Medikamentöser Schwangerschaftsabbruch zuhause – aber nicht alleine

Das Familienplanungszentrum Balance in Berlin bietet Videoberatung und telefonische Begleitung vor, während und nach der Medikamenteneinnahme.
Der Verein Doctors for Choice Germany unterstützt und begleitet das Projekt.

In einigen Regionen Deutschlands gibt es nur wenige Einrichtungen, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen. Aufgrund der Covid-19-Pandemie verschlechtert sich der Zugang in diesen Regionen zusätzlich.

Deshalb bietet das Familienplanungszentrum Balance in Berlin ungewollt Schwangeren nun die Möglichkeit eines telemedizinisch begleiteten, medikamentösen Schwangerschaftsabbruchs an. Das bedeutet, dass der Schwangerschaftsabbruch zuhause durchgeführt werden kann. Die Patient*in erhält die nötigen Medikamente per Post und wird vor, während und nach der Medikamenteneinnahme durch Video- und Telefonberatung betreut.

Selbstverständlich berücksichtigt das Projekt alle rechtlichen Gegebenheiten genau wie bei einem Schwangerschaftsabbruch in einer Klinik oder Praxis. Ein Ultraschall der Schwangerschaft mit genauer Angabe des Schwangerschaftsalters muss wohnortnah durchgeführt werden.

In Großbritannien wird diese Methode bereits seit April 2020 als Reaktion auf die Covid-19-Pandemie angeboten. Die Ergebnisse von dort und aus anderen europäischen Ländern zeigen, dass die Methode sehr sicher und die Patient*innenzufriedenheit hoch ist.

Ablauf:

  1. Telefonische Kontaktaufnahme (030 23623680) mit dem Familienplanungszentrum Balance:
    Klärung, ob Sie für die Methode geeignet sind (siehe Voraussetzungen weiter unten). Informationen zu erforderlichen Dokumenten und formellen Voraussetzungen.
  2. Erster Videotermin mit einer erfahrenen Ärztin: Der Ablauf wird genau besprochen. Sie können Ihre Fragen klären.
  3. Dokumententransfer und Medikamentenversand: Sobald alle Dokumente beim Familienplanungszentrum Balance eingegangen sind, erhalten Sie ein Paket mit den Medikamenten und weiteren Informationen
  4. Zweiter Videotermin: Evtl. Klärung weiterer Fragen und Einnahme des ersten Medikamentes.
  5. Zwei Tage später: Einnahme des zweiten Medikamentes im Beisein einer vertrauten Person. Hiermit wird die Blutung ausgelöst. Bei Fragen können Sie sich an den telefonischen Bereitschaftsdienst von Balance wenden.
  6. Dritter Videotermin: Ca. 10 Tag nach der Einnahme des 2. Medikaments findet die Nachbesprechung statt. Hierfür benötigen Sie einen speziellen Schwangerschaftstest, der im Paket enthalten ist.

Voraussetzungen

Technische Voraussetzungen

  • Es muss ein störungsfreier Internetzugang mit Kamera und Mikrofon sowie eine Möglichkeit zum Hochladen, Scannen, Mailen und Ausdrucken von Dokumenten gegeben sein.

Persönliche Voraussetzungen

  • Bei der telefonischen Terminvereinbarung ist die Schwangerschaft nicht weiter als Anfang der 8. Schwangerschaftswoche.
  • Die Schwangere sollte nach Einnahme des 2. Medikamentes durch eine erwachsene Person begleitet werden.
  • Es können sowohl versicherte als auch nicht-versicherte Schwangere betreut werden.
  • Es muss eine gute sprachliche Verständigung möglich sein. Derzeit können leider nur Patient*innen betreut werden, die deutsch sprechen und verstehen.

Formale Voraussetzungen:

  • Beratungsbescheinigung einer anerkannten Schwangerenberatungsstelle, die mind. drei Tage alt ist. Die Beratung kann auch telefonisch erfolgen, zum Beispiel bei Pro familia Berlin.
  • Überweisungsschein einer Gynäkolog*in und Ultraschallbild mit Angabe des Schwangerschaftsalters. Hierfür erhält die Schwangere in der ersten Mail einen Brief, der von der Gynäkolog*in ausgefüllt werden sollte.
  • Der Schwangerschaftsabbruch muss selbst bezahlt werden. Bei keinem oder geringem Einkommen kann die Schwangere über die Krankenversicherung eine Kostenübernahme beantragen.

Weitere Informationen: https://www.fpz-berlin.de/Schwangerschaftsabbruch-884834.html
Email: medizin@fpz-berlin.de

Medikamentöser Schwangerschaftsabbruch zuhause – aber nicht alleine
Nach oben scrollen