Monat: April 2021

Einsatz für Cytotec® und gewaltfreie Geburtshilfe – eine Positionierung

Warum es kein Widerspruch ist, eine Aufhebung der Zugangshürden von Cytotec® zu fordern und sich gleichzeitig für sichere, gewaltfreie Geburten einzusetzen: Weder in der Geburtshilfe noch in einem anderen medizinischen Bereich gibt es Medikamente, die nicht auch Risiken bergen. Weder Cytotec® noch ein anderes Mittel, das zur Geburtseinleitung eingesetzt werden kann, ist eine Ausnahme. Es […]

Offener Brief: Erschwerter Zugang zu Cytotec®

Der Zugang zu Cytotec® [Wirkstoff: Misoprostol 200μg] ist seit kurzem erschwert worden, wie wir bereits berichteten. Gemeinsam mit 15 weiteren Organisationen haben wir uns mit folgendem Brief an das Bundesgesundheitsministerium und das Bundesinstitut für Ärzneimittel und Medizinprodukte gewandt und gefordert, die Entscheidung für den erschwerten Zugang zu Cytotec® zurückzunehmen. Der Brief kann hier direkt nachgelesen […]

Erschwerter Zugang zu Cytotec®

Die Tagesschau berichtete am 03.04.2021, dass das Arzneimittel Cytotec® nun nicht mehr in Deutschland verkauft werden soll. Dies ist die Reaktion des Bundesgesundheitsministerium, nachdem das Medikament für Nebenwirkungen und Komplikationen in der Geburtshilfe verantwortlich gemacht wurde. Manche Presseberichte verkaufen dies als Erfolg.  Cytotec® (Misoprostol) ist jedoch mehr als das und nicht ohne Grund seit 2009 […]

Nach oben scrollen