Stellungnahmen

Stellungnahme zur Anhörung zum Werbeverbot für den Schwangerschaftsabbruch (Kristina Hänel)

Als ich 2017 die Ladung zum Amtsgericht erhielt, dachte ich noch, dass im November womöglich alles vorbei sei und ich wieder ein normales Leben würde führen können. Ich hoffte auf einen Freispruch und damit auf einen Präzedenzfall, der die Lage bzgl. des §219a in Deutschland verbessern würde. Ich ahnte nicht, wie wichtig es für die […]

Schriftliche Stellungnahme zur Anhörung zum Werbeverbot für den Schwangerschaftsabbruch (Valentina Chiofalo)

Die gesamte Stellungnahme steht als PDF-Datei zur Verfügung. Gegenstand der Stellungnahme ist der Gesetzesentwurf der Bundesregierung „Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Strafgesetzbuches – Aufhebung des Verbots der Werbung für den Schwangerschaftsabbruch (§ 219a StGB), zur Änderung des Heilmittelwerbegesetzes und zur Änderung des Einführungsgesetzes zum Strafgesetzbuch“ vom 02.05.2022 (BR-Drs. 161/22, BT-Drs. 20/1635), der Antrag der […]

Endlich soll §219a StGB gestrichen werden!

Stellungnahme zum Gesetzesentwurfs des Bundesjustiziministeriums zur Aufhebung des Verbots der Werbung für den Schwangerschaftsabbruch (§219a StGB) Das Bundesjustizministerium hat am 17.01.2022 einen Gesetzesentwurf zur Streichung des §219a StGB veröffentlicht. Doctors for Choice Germany e.V. begrüßt das Vorhaben. Bisher dürfen Ärzt*innen, die Schwangerschaftsabbrüche selbst durchführen, auf ihren Webseiten nicht ausreichend darüber informieren, während allen anderen Personen […]

Stellungnahme: Safe Abortion Day 2021

Schwangerschaftsabbrüche gehören zu unseren Leben und unserer Gesellschaft dazu. Circa jede fünfte Frau führt im Laufe ihres Lebens einen Schwangerschaftsabbruch durch. Und trotzdem erleben wir bis heute eine starke Stigmatisierung und Tabuisierung, ein Schweigen und Ignorieren, als ob es kaum gesellschaftliche Relevanz hätte. Wir schauen beunruhigt in unser Nachbarland Polen oder zum US-Bundesstaat Texas und […]

Einsatz für Cytotec® und gewaltfreie Geburtshilfe – eine Positionierung

Warum es kein Widerspruch ist, eine Aufhebung der Zugangshürden von Cytotec® zu fordern und sich gleichzeitig für sichere, gewaltfreie Geburten einzusetzen: Weder in der Geburtshilfe noch in einem anderen medizinischen Bereich gibt es Medikamente, die nicht auch Risiken bergen. Weder Cytotec® noch ein anderes Mittel, das zur Geburtseinleitung eingesetzt werden kann, ist eine Ausnahme. Es […]

Offener Brief: Erschwerter Zugang zu Cytotec®

Der Zugang zu Cytotec® [Wirkstoff: Misoprostol 200μg] ist seit kurzem erschwert worden, wie wir bereits berichteten. Gemeinsam mit 15 weiteren Organisationen haben wir uns mit folgendem Brief an das Bundesgesundheitsministerium und das Bundesinstitut für Ärzneimittel und Medizinprodukte gewandt und gefordert, die Entscheidung für den erschwerten Zugang zu Cytotec® zurückzunehmen. Der Brief kann hier direkt nachgelesen […]

Stellungnahme zum Antrag der Linksfraktion zu reproduktiver Gerechtigkeit

In dieser Woche wird im Bundestag der Antrag der Fraktion DIE LINKE (Drucksache 19/26980 – Für das Leben – Das Recht auf körperliche und sexuelle Selbstbestimmung sichern, reproduktive Gerechtigkeit ermöglichen) diskutiert, der auf die Missstände bezüglich der sexuellen und reproduktiven Selbstbestimmung von Frauen und gebärfähigen Personen in Deutschland hinweist. Dieses Vorgehen unterstützen wir als Doctors […]

Stellungnahme zum „Aktionstag für das Leben“ an bayrischen Schule

Zu der im Bayerischen Landtag von einem AfD – Abgeordneten initiierten Diskussion der „Richtlinie für die Familien- und Sexualerziehung“, in der das bayerische Kultusministerium einen jährlichen „Aktionstag für das Leben“ an allen weiterführenden Schulen vorsieht, nehmen wir im Folgenden Stellung. Doctors for Choice Germany e.V. ist ein deutschlandweites Netzwerk von Ärzt*innen, Medizinstudierenden, Menschen aus weiteren […]

Stellungnahme von AKF e.V. und DfC e.V. zur Weiterbildungsordnung (WBO)

Der Arbeitskreis Frauengesundheit e.V. und Doctors for Choice e.V. empfehlen der Bundesärztekammer und den 17 Landesärztekammern, fünf Änderungen in den Weiterbildungsordnungen (WBO) vorzunehmen. Zentral ist die Aufnahme des Lernziels: „Medikamentöser Schwangerschaftsabbruch sowie Schwangerschaftsabbruch mittels Saugkürettage“ in die WBO. Diese Stellungnahme bezieht sich unter anderem auf das Konzeptpapier von BÄK und BMG zur Qualifizierung von Ärzt*innen, […]

Stellungnahme: Safe Abortion Day

Schwangerschaftsabbrüche gehören zu unseren Leben und unserer Gesellschaft dazu. Circa jede fünfte Frau führt im Laufe ihres Lebens einen Schwangerschaftsabbruch durch. In Deutschland erschwert eines der strengsten Abtreibungsgesetze Europas jedes Jahr unzähligen Menschen die Durchführung eines sicheren Schwangerschaftsabbruchs. Die Strafandrohungen verstärken die Stigmatisierung und Tabuisierung, sie erschweren die Thematisierung in der medizinischen Ausbildung, sie schüchtern […]

Nach oben scrollen