Schwangerschaftsabbruch

#6FragenZumAbbruch – Wahlprüfsteine

In einigen Wochen ist Bundestagswahl. Die Wahl wird auch bezüglich Fragen zu reproduktiven Rechten essentiell. Denn im Jahr 2021 steht der Schwangerschaftsabbruch seit 150 Jahren im Strafgesetzbuch, was enorme Hürden für ungewollt Schwangere und behandelndes Personal mit sich bringt. Internationale Organisationen wie die WHO beispielsweise sowie seit kurzem (seit der Abstimmung zum Matić-Bericht) auch das […]

Petition zum Ermöglichen von Schwangerschaftsabbrüchen am Städtischen Klinikum Passau

Wir unterstützen die Petition vom Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung Passau, Schwangerschaftsabbrüche am Städtischen Klinikum Passau zu ermöglichen. In Passau bzw. Niederbayern ist die Versorgungslage zum Schwangerschaftsabbruch besonders schlecht. In der gesamten Region kommen auf 1,2 Millionen Einwohner*innen trotz 23 Kliniken insgesamt lediglich zwei Möglichkeiten, einen Schwangerschaftsabbruch nach der Beratungsregelung durchführen zu lassen.  Die Versorgungssituation von […]

CarePreg sucht Studienteilnehmende

Das Projekt „CarePreg“ sucht Menschen, die ungeplant/ungewollt schwanger waren und darüber (anonym!) im Rahmen eines kurzen Telefoninterviews berichten möchten. Dabei ist es nicht relevant, ob die Schwangerschaft beendet oder fortgeführt wurde. Denn die Studie befasst sich mit den Erfahrungen und Bedürfnissen von ungewollt oder ungeplant Schwangeren allgemein in der Beratung und der medizinischen Versorgung, um […]

Doctors for Choice geht gerichtlich gegen Abtreibungsgegner Annen vor

Der Abtreibungsgegner Klaus Günter Annen betreibt mehrere Webseiten, auf welchen er gegen Ärzt*innen vorgeht, die Schwangerschaftsabbrüche vornehmen. Im Februar 2021 erstattete das Institut für Weltanschauungsrecht (ifw) bereits Strafanzeige wegen des Verdachts der Beleidigung und Volksverhetzung auf der von Annen betriebenen Webseite babycaust.de. In Verbindung mit dieser Anzeigen reichten betroffene Kolleginnen wie Kristina Hänel, Nora Szàsz […]

Abstimmung im EU-Parlament über den Matić-Bericht

Das EU-Parlament stimmt heute über den sogenannten „Matić-Bericht“ ab. In diesem Bericht wird ausführlich auf den Zugang zu sexuellen und reproduktiven Rechten und Gesundheit (SRHR) in den verschiedenen EU-Staaten eingegangen und äußert Bedenken hinsichtlich der mangelnden Verwirklichung dieser Rechte. Der „offensichtliche Rückschlag bei den Frauenrechten“ innerhalb der EU sei „beunruhigend“ und bedürfen“einer starken Reaktion der […]

#6FragenZumAbbruch – Antworten der Bundestagsabgeordneten

Anmerkung: Wir haben am 22.06.2021 noch Antworten von den Abgeordneten Christine Aschenberg-Dugnus (FDP) und Detlev Spangenberg (AFD) erhalten, die wir nun im Nachhinein im Sinne der Vollständigkeit in diesem Text ergänzt haben. Zudem haben wir am 24.06. noch die gemeinsamen Antworten der SPD-Politiker*innen erhalten, die wir ebenfalls ergänzt haben. Wir haben uns vor zwei Wochen […]

#6FragenZumAbbruch

Dieses Jahr ist Bundestagswahl. Die Wahl ist essentiell auch in Fragen zu reproduktiven Rechten. Denn wir schreiben das Jahr 2021 und noch immer stehen Schwangerschaftsabbrüche im Strafgesetzbuch, noch immer gibt es eine sich verschärfende Versorgungslage, noch immer fehlt der Schwangerschaftsabbruch in der medizinischen Aus- und Weiterbildung, und noch immer ist das Thema stigmatisiert und tabuisiert. […]

50 Jahre „Wir haben abgetrieben“

374 Frauen brachen am 06. Juni 1971 das Tabu zum Schwangerschaftsabbruch und sprachen über ihre Abtreibung – auf der Titelseite des Sterns. Die Kampagne initiierte u.a. Alice Schwarzer – als Vorbild galt ihr eine ähnliche Aktion (Le manifeste des 343) am 5.April 1971 in einer französischen Zeitschrift, bei der 343 Französinnen (z.B. auch Simone de […]

Rechtsgutachten zu „Gehsteigbelästigungen“

Die freie Entscheidung über die Fortführung der Schwangerschaft ist elementarer Bestandteil des Allgemeinen Persönlichkeitsrechts. Es gehört zur Schutzpflicht des Staates, durch eine bundeseinheitliche Regelung die Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, dass Frauen unbeeinträchtigt durch Dritte von diesem Recht auch tatsächlich Gebrauch machen können. Dr. Sina Fontana Heute wurde das Rechtsgutachten zu den „Möglichkeiten gesetzlicher Neuregelungen im […]

150 Jahre §218 StGB sind 150 Jahre zu viel.

Wir schreiben 150 Jahre Schwangerschaftsabbruch im Strafgesetzgebuch (StGB) neben Mord und Totschlag und es ist kein Ende in Sicht – das ist die zutiefst erschütternde Tatsache, mit der Frauen, gebärfähige Personen und deren Ärzt*innnen in Deutschland noch immer konfrontiert sind. Wir trauern um tausende Frauen, die in diesen 150 Jahren ihr Leben infolge illegaler oder […]

Nach oben scrollen